FDP zum Haushalt: Pseudo-Einsparungen und falsche Prioritäten werden der Landeshauptstadt und ihren Stadtteilen schaden

Saarbrücken, den 11.12.2014

Die FDP Stadtratsfraktion nimmt Stellung zu ihrer Ablehnung des von der Verwaltung vorgelegten und von rot-rot-grün beschlossenen städtischen Haushalts 2015. “Auf der einen Seite erhöht die Koalition nicht nur die Müll-, Verwaltungs-, Reinigungsgebühren, sondern auch die Elternbeiträge für die Kinderbetreuung auf bis zu 368 €. Da stellt sich allmählich die Frage, wer das alles noch bezahlen soll. Auf der anderen Seite geht die Verwaltung mit den Rekordgeldern, die sie im kommenden Jahr von den Bürgerinnen und Bürgern der Landeshauptstadt bekommt nicht seriös um” so Tobias Raab, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FDP im Stadtrat.