Wochenspiegel-Kolumne: Leichtes Opfer leichte Sprache?

Der Bedarf an leichter Sprache wird der Gesellschaft immer bewusster. In einer immer älter werdenden Gesellschaft, in der auch Menschen mit Beeinträchtigungen ihr Recht auf Teilhabe verwirklichen können sollen, eröffnet leichte Sprache allen, die etwa aufgrund von Demenz oder anderer Einschränkungen den Zugang zu anderer Sprache nicht mehr finden, neue Möglichkeiten.