FDP: Grüne Forderungen zum bezahlbaren Wohnen sind kontraproduktiv

Raab: „Grüne selbst haben Wohnen in Saarbrücken durch Abgaben immer weiter verteuert!“

Saarbrücken, 17.08.2018 – Die Freien Demokraten im Saarbrücker Stadtrat kritisieren die neuesten Äußerungen und Forderungen der Stadtratsfraktion der Grünen nach Quoten für den sozialen Wohnungsbau und weiteren Belastungen für Investoren. So hatten die Grünen gefordert, dass Investoren bei Bauvorhaben ab 25 Wohneinheiten mindestens 30% des Wohnraums im öffentlich geförderten Wohnungsbau und im preisgedämpften Wohnungsbau schaffen müssen und sich zur Übernahme von Folgekosten für soziale und technische Infrastruktur verpflichten müssen.