WS-Kolumne: R2G: Das Ende von Kunst im Öffentlichen Raum?

Seit Ewigkeiten gibt es eine jährliche Förderung für Kunst im Öffentlichen Raum, die 2008 auf Initiative der FDP aufgestockt worden ist. Mit diesem Geld hat die Kunstkommission – eine Expertenrunde aus Saarbrücker Künstlern und Vertreter der Fraktionen – über die Jahre wunderbare Projekte verwirklicht. Ganz aktuell: Das neue Kunstwerk „Duo“ der Isländerin Sigrún Ólafsdóttir auf der Berliner Promenade, das im März eingeweiht wird. Trotz finanzieller Schwierigkeiten war es uns immer wichtig die künstlerische Entwicklung zu unterstützen, weil Kunst wertvoll ist.

FDP Saar gegen Zwangsinklusion und für Erhalt der Wahlfreiheit

Freie Demokraten sehen sich durch den Verband Reale Bildung in Forderungen bestärkt

Saarbrücken, den 23.01.2017 – Wie aus einem Bericht der Saarbrücker Zeitung hervorgeht, fordert der Verband Reale Bildung (VRB), der Lehrer und pädagogische Fachkräfte an Gemeinschaftsschulen, Realschulen und Förderschulen vertritt, einen vorläufigen Stopp der Inklusion an Schulen. Für einen inklusiven Unterricht seien die notwendigen Bedingungen derzeit nicht gegeben. Wer einen „radikalen Inklusionsansatz“ verfolge, müsse erst die Finanzierung klären.

Freie Demokraten: Keine Windkraft auf dem Rücken der Gersweiler Bürger!

FDP hält Versäumnisse der CDU im Regionalverband und Land für höchst bedauerlich

Saarbrücken, den 20.01.2017 – Wie aus der Saarbrücker Zeitung berichtet wurde, plant ein Investor die Errichtung von drei Windkraftanalgen in Gersweiler. Weil die Rotoren aber über die Flächen hinausragen würden, auf denen Anlagen stehen dürfen, lehnt die Stadt die Pläne ab und möchte das gemeindliche Einvernehmen in den entsprechenden Gremien versagen.

FDP erschüttert über parteitaktisches Spiel der Grünen beim Almet

Saarbrücken, den 19.01.2017 – Die FDP Stadtratsfraktion ist erschüttert, dass die Grünen im Umweltausschuss gegen den Prüfauftrag der FDP auf potentiellen Naturschutz im Almet gestimmt haben. „Es ist unverständlich, dass die Grünen sich medienwirksam als Initiatoren des Naherholungsgebietes Käsbosch feiern, aber im Ausschuss gegen unseren Antrag stimmen.“, so der Fraktionsvorsitzende Karsten Krämer.

FDP fordert Antworten zum zukünftigen Umgang von Kunst im Öffentlichen Raum

Krämer: „Unerträglich, dass bewährtes Projekt ohne jegliche Diskussion gestrichen wird“

Saarbrücken, den 19.01.2017 – Die Freien Demokraten im Saarbrücker Rathaus haben erstaunt wahrgenommen, dass das rot-rot-grüne Bündnis die Mittel für Kunst im Öffentlichen Raum ersatzlos gestrichen hat. „Es ist sehr bedauerlich, dass unsere Sparvorschläge abgebügelt worden sind und SPD, Grüne und Die Linke stattdessen lieber an Kunst im Öffentlichen Raum sparen.“, so der Fraktionsvorsitzende Karsten Krämer.

WO-Kolumne: Zweifelhafte Wiederauferstehung

Letzte Woche hatte ich ein seltsames Déjà-vu als ich in einem Artikel in der Zeitung lesen musste, dass die Landesregierung zusammen mit dem Saarbrücker Baudezernenten die Wiederauferstehung des Projektes „Autobahntunnel in der Stadtmitte“ proklamieren. Man sagt ja, dass Totgesagte länger leben sollen. Nun scheinen die Protagonisten des Tunnels wieder die süße Morgenluft der Fördermitteltöpfe gerochen zu haben.

Freie Demokraten: Stadt soll sich um Fördergelder für Dudweiler Lehrschwimmbecken einsetzen

Raab: Sanierung des Lehrschwimmbeckens in Dudweiler für Vereine und Kinder dringend notwendig

Saarbrücken, den 17.01.2017 – Die Freien Demokraten fordern die Saarbrücker Verwaltung dazu auf, sich im Rahmen der vom Land angekündigten Finanzierungshilfen für kommunale Bäder umgehend um Mittel zur Sanierung des Lehrschwimmbeckens an der Dudweiler Albert-Schweitzer-Grundschule zu bemühen. Im Saarbrücker Stadtrat hatte sich die FDP in den letzten Haushaltssitzungen immer wieder für eine Sanierung des Dudweiler Lehrschwimmbeckens eingesetzt.

FDP-Fraktion: Tunnelfantasien unsinnig und unrealistisch!

Freie Demokraten fordern richtige Prioritätensetzung statt Ablenkung mit Tunnelplanungen

Saarbrücken, den 15.01.2017 – Die Freien Demokraten im Saarbrücker Stadtrat kritisieren die neuerliche Debatte über Planungen zu einem Autobahntunnel in Saarbrücken scharf. Medienberichten zufolge hatte der Saarbrücker Baudezernent Lukas das Tunnelprojekt wieder auf die Agenda gesetzt. „Es ist für uns absolut unverständlich, dass Stadt und Land das Tunnelprojekt wieder aufwärmen wollen, um vom eigenen Versagen abzulenken“

FDP: Reformen zum Filmhaus können fehlendes städtisches Engagement Kulturszene nicht verdecken

Saarbrücken, den 13.01.2017 – Zwar begrüßt die FDP-Fraktion im Saarbrücker Stadtrat die ersten nun bekannt gewordenen Ideen zur Reform des Filmhauses, jedoch bleiben nach Ansicht der Freien Demokraten eine Reihe von Fragen unbeantwortet. „Weder zur konkreten Umsetzung, noch zu den Einsparungen, in welcher Höhe beim Filmhaus künftig gespart wird, gibt es bislang konkrete Angaben“ so Karsten Krämer, Fraktionsvorsitzender und kulturpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion. Außerdem müsse dringend diskutiert werden, ob die beim Filmhaus erbrachten Einsparungen nicht im Kulturetat der Landeshauptstadt enthalten bleiben.